Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Storchenhauptstadt
Seiteninhalt

Storchenhauptstadt NRWs

Weit über die Kreisgrenzen hinaus ist bekannt, dass Weißstörche an Weser und Bastau, am großen Torfmoor und zunehmend auch im Westen des Kreises Minden-Lübbecke heimisch sind und auch eine Zukunft haben. Bis um 1990 war ihr Bestand noch rückläufig. Drei Brutpaare in der hiesigen Weseraue stellten den letzten verbliebenen Rest des einst nahezu flächendeckenden Bestandes in Nordrhein-Westfalen dar.

Mehrere glückliche Umstände auf dem Zugweg und in den Überwinterungsgebieten sowie die 1986 aufgenommene der Arbeit des Aktionskomitees "Rettet die Weißstörche im Kreis Minden-Lübbecke" e. V. verhinderten sein endgültiges Aussterben.

Flächen konnten neu erworben und als Storchenlebensraum hergerichtet oder verbessert werden. Den Menschen gilt "Meister Adebar" als Frühlingsverkünder, Glücksbote und sorgt der Legende nach sogar für den Kindersegen.

Die Stadt Petershagen entwickelte sich immer mehr zur "Storchen-Hauptstadt" Nordrhein-Westfalens und trägt diesen Titel gern und mit Stolz. 2014 nisteten 20 Paare überwiegend in den wesernahen Dörfern. Malerisch thronen die Storchenhorste auf der Schlüsselburg, auf der  Heimser Mühle, auf dem ehemaligen Molkereischornstein in Döhren, auf dem alten Fährmast in Windheim, auf dem Haus Berg in Hävern und auf dem früheren Gefängnis mitten in Petershagen.

Etliche weitere Storchendörfer sind über die "Storchenroute" als Fahrrad-Wanderweg erschlossen. Um Interessierten ein Informations- und Dokumentationszentrum zu bieten, richtete das Aktionskomitee das Westfälische Storchenmuseum im Haus Windheim No.2 ein, dessen moderne Ausstellung dem Besucher alles Wissenswerte um den Storch vermittelt.

Hier können Sie die Störche in Petershagen live erleben (falls sie gerade "zu Hause" sind): Storchen-Webcam

Kontakt

Touristinformation "Altes Amtsgericht"
Elke Stünkel u. Sabine Beier
Mindener Straße 16
32469 Petershagen
Telefon: 05707 900 6860
E-Mail oder Kontaktformular
Petra Rodenbeck
Raum: 10, Lahde
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus
Bahnhofstraße 63
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-234
Fax: 05702 822-298
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Tourist-Information

Mittwochs   14.00 bis 17.00 Uhr
Freitags        14.00 bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gern telefonisch bzw. per E-Mail kontaktieren!