Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Ziele in Petershagen
Seiteninhalt

Willkommen in Petershagen

Kulturell hat die Stadt viel zu bieten: Außergewöhnliche Museen, historische Weserkirchen, liebevoll restaurierte Mühlen, Häuser mit Geschichte sowie ein buntes Veranstaltungsspektrum lohnen den Besuch.

Außergewöhnliche Museen wie das Westfälische Industriemuseum Glashütte Gernheim, der Heringsfängermuseum Heimsen, das Westfälische Storchenmuseum Windheim, die Webstube Ilse oder die Alte Synagoge Petershagen laden zu interessanten Einblicken ein.

Ergänzt wird die Kulturlandschaft durch liebevoll gestaltete Heimatstuben, in denen historische Handwerksgeräte und Einrichtungen die Geschichte lebendig werden lassen; und in einem alten Klassenzimmer kann man noch einmal die hölzerne Schulbank drücken.

Ob Naturkunde, Industriegeschichte oder die Erhaltung alten Kulturgutes, die Museen im Stadtgebiet bieten neben Sonderausstellungen vielfältige Formen der Kommunikation an. Außer den auf unterschiedliche Gruppen und Interessen zugeschnittenen Führungen gibt es museumspädagogische Führungen für jede Altersgruppe, Vorträge und Feste.

Museen im Stadtgebiet Petershagen

Im Stadtgebiet sind Museen zu finden, die unterschiedlicher und ungewöhnlicher nicht sein könnten! Wer würde im Binnenland mit einem Heringsfängermuseum rechnen? Was verbirgt sich hinter dem Westfälischen Storchenmuseum oder dem Westfälischen Industriemuseum Glashütte Gernheim? Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen, tauchen Sie ein in die Geschichte unserer Stadt.

Von Kirche zu Kirche

Die Stadt Petershagen beheimatet unterschiedliche Glaubensgemeinschaften. Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist evangelisch-lutherisch, was aus der Zeit herrührt, als das Fürstbistum Minden die evangelische Lehre annahm, säkularisiert und als Fürstentum Minden dem protestantischen Preußen zugeschlagen wurde. Im Rahmen von Binnenwanderungen, dem Zuzug von Spätaussiedlern aus Osteuropa und südeuropäischen „Gastarbeitern“ erweiterte sich die Konfessionslandschaft und Mitte des 18. Jahrhunderts kam es in Petershagen auch zur Einrichtung einer „Katholischen Mission“. Weitere Konfessionen kamen im Laufe der Zeit hinzu.

Denkmalgeschützte historische Sakralbauten laden zu Gottesdiensten und Besichtigungen ein. Unter den kulturgeschichtlichen Monumenten ragen die zum Teil noch ins 12. Jahrhundert zurückreichenden romanischen Kirchen der Weserdörfer Heimsen und Windheim auf der rechten sowie Buchholz und Ovenstädt auf der linken Weserseite heraus.

Von Mühle zu Mühle

Petershagen liegt an der „Westfälischen Mühlenstraße“ die über 40 historische Wind-, Wasser- und Rossmühlen zu einem einzigartigen „Mühlenmuseum“ verbindet. Nirgends sonst in Deutschland gibt es eine solche Vielzahl noch funktionstüchtiger Mühlen unterschiedlichster Bauarten, die damit im landesweit größten Freilichtmuseum die Mühlenentwicklung von ca. 1650 bis 1950 zeigen.

Allein in Petershagen sind 11 alte Mühlenanlagen restauriert worden. Von April bis Oktober finden an den Wochenenden die sehr beliebten „Mahl- und Backtage“ statt. Fachkundige Mühlenführer stellen die Mühlen-Oldtimer im Betrieb vor, frisch gebackenes Brot und leckerer „Platenkuchen“ laden zum Kosten und Verweilen ein. Daneben werden am Pfingstmontag, dem „Deutschen Mühlentag“, regelmäßig vielseitige Besucherprogramme angeboten. Der Mühlenbauhof Frille bietet überdies interessante Einblicke in die technische Mühlenzentrale des Kreises Minden-Lübbecke.

Häuser mit Geschichte 

Der einzigartige Charakter der Stadt Petershagen ist nicht nur ihrer lebendigen Gegenwart, sondern auch der Vielfalt der in ihr zum Ausdruck kommenden Epochen geschuldet, die sich in einem üppigen Reigen kulturgeschichtlicher Bauten mit Ursprüngen bis ins 12. Jahrhundert manifestieren. Mehr als 150 denkmalgeschützte Bauwerke wie alte Adelssitze und Hofanlagen, Kirchen, Mühlen und andere historische Gebäude regen zu reizvollen Streifzügen in die Vergangenheit an. Hier folgt ein kleiner Überblick über die bedeutsamsten Häuser der zahlreichen Petershagener Ortschaften.

 

Kontakt

Touristinformation "Altes Amtsgericht"
Elke Stünkel u. Sabine Beier
Mindener Straße 16
32469 Petershagen
Telefon: 05707 900 6860
E-Mail oder Kontaktformular
Petra Rodenbeck
Raum: 10, Lahde
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus
Bahnhofstraße 63
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-234
Fax: 05702 822-298
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mittwochs   14.00 bis 17.00 Uhr
Freitags        14.00 bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gern telefonisch bzw. per E-Mail kontaktieren!