Seiteninhalt

 

Was ist Öffentlichkeitsbeteiligung?

Das Aufstellungsverfahren für Bauleitpläne unterscheidet zwischen der frühzeitigen und der förmlichen Öffentlichkeitsbeteiligung.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Öffentlichkeit wird möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich unterrichtet. Wann und wo die Planungen ausgestellt und vorgestellt werden, wird frühzeitig bekannt gemacht. In einer öffentlichen Diskussion werden die Ziele und Zwecke der Planung dargelegt. Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit, die Planungsabsichten´mit den Vertretern der Stadt zu diskutieren.

Förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung (öffentliche Auslegung)

Die Entwürfe der Bauleitpläne werden für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt. Ort und Dauer dieser öffentlichen Auslegung werden eine Woche vorher im Amtlichen Kreisblatt ortsüblich bekannt gemacht sowie
im Internet veröffentlicht.  Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen zu den Bauleitplänen vorgebracht werden.