Seiteninhalt

 

Weltweit ist der Wettbewerb um attraktive Wirtschaftsstandorte bedingt durch die Globalisierung, die einhergehende Internationalisierung und damit nicht zuletzt durch die Veränderung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf kommunaler Ebene entbrannt. Kommunen werden hierdurch ebenso wie Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt.

Diesen Anpassungsdruck an sich verändernde Rahmenbedingungen, Strukturprobleme und unternehmerische Verhaltensweisen spüren auch zunehmend die Kommunen. Wirtschaftsförderung mit ihren zahlreichen Facetten erhält vor diesem Hintergrund einen neuen Stellenwert. Während die Ziele der Kommunen relativ konstant bleiben, haben sich die Strategien und die damit verbundenen Instrumente vor allem auch im Bereich des Standortmarketings bereits wesentlich geändert.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Petershagen trägt diesem Umstand durch die Erstellung und Umsetzung eines Standortmarketing- sowie eines Einzelhandelskonzepts Rechnung.