Seiteninhalt

 

1913 im Stil der Neorenaissance erbaut, ist das „Alte Amtsgericht“ eines der vollständig erhaltenen kleineren preußischen Amtsgerichte in Westfalen.

Hier gehen die Reisenden hinter Gitter – und das sogar mit größtem Vergnügen. In gestreifter Häftlingskleidung betreten sie die Gefängniszelle und machen es sich auf den Etagenbetten gemütlich. Wo früher Hühnerdiebe und Strolche ihre Strafe absaßen, verbringen nun Weserwanderer und Radler freiwillig die Nacht in der ehemaligen Haftanstalt Petershagen.

Heute fungiert das multifunktionale Gebäude außerdem als Kulturzentrum, bietet mit der Tourist-Info einen informativen Anlaufpunkt für die Besucher der Stadt und bietet mit dem Schöffensaal einen festlichen Rahmen für Ihre Trauung.