Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Bild Aktuelles neu
Seiteninhalt
10.11.2021

Das "Informations- und Dokumentationszentrum zu über 450 Jahren jüdischer Orts- und Regionalgeschichte Petershagens" ist Sieger des 2. Petershäger Heimatpreises

Den 2. Platz belegt die Initiative "Grüner Daumen Lahde - Lahde blühlt auf!". Platz 3 belegt das Projekt "Plattdüütsk hört in Kinnermund".



Insgesamt wurden 12 Bewerbungen aus dem Stadtgebiet zum Wettbewerb zugelassen.

Bürgermeister Dirk Breves bedankte sich zum Beginn der Preisverleihung des Heimatpreises 2021, der zum 2. Mal nach 2019 ausgelobt wurde, für das ehrenamtliche Engagement aller Projektteilnehmer.

Eine unabhängige Jury hatte alle 12 Projekte bewertet. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, der 2. Palzierte 1.500 Euro und der 3. Plazierte 1.000 Euro. Auch alle weiteren 9 Projekte wurden ausgezeichnet und erhielten einen Anerkennungspreis.



Sieger des 2. Petershäger Heimatpreises

1. Platz - Informations- und Dokumentationszentrum zu über 450 Jahren jüdischer Orts- und Regionalgeschichte Petershagens
Antragsteller: Arbeitsgemeinschaft Alte Synagoge Petershagen e.V.











2. Platz - Grüner Daumen Lahde - Lahde blüht auf!
Antragsteller: Helga Berg, Ortsbürgermeisterin Lahde










3. Platz - “Plattdüütsk hört in Kinnermund“
Antragsteller: Verein zur Förderung der Plattdeutschen Sprache im Mühlenkreis Minden-Lübbecke e.V. mit Vereinssitz im Mühlenbauhof in Frille










Die weiteren prämierten Teilnehmer des 2. Petershäger Heimatpreises:

Findlingswald Neuenknick
Antragsteller: Kulturgemeinschaft Neuenknick e.V.











“Plaggen Mühle“ - Historische Wassermühle mit Sägegatter
Antragsteller: Mühlengruppe Döhren











Milla.Bike - Das freie Lastenfahrrad 2 x in Petershagen
Antragsteller: VCD Minden-Lübbecke Herford & BUND OG Petershagen











Petershagen Open
Antragsteller: TTC Petershagen/Friedewalde e.V.











Scheibenkunst
Antragsteller: Barbara Salesch











Aussichts- und Rastplatz Weseraue mit Seefahrer-Ehrenmal in Windheim
Antragsteller: Kulturgemeinschaft Windheim, Seemansverein Windheim












FriedEL - Kultur- und Begegnungszentrum
Antragsteller: FriedEL e.V.












Kreativ Treff
Antragsteller: Kulturgemeinschaft Neuenknick e.V.











FrieDo am Dienstag (Friedewalder Dorfmarkt am Dienstag)
Antragsteller: Anne-Maren Wiebusch und Corinna Stöxen











Impressionen von der Veranstaltung:

 













 

















 









Die Jury-Mitglieder erhielten ebenfalls ein kleines Dankeschön.









Bild v. l. n. r.: Jurymitglieder Karl-Christian Ebenau, Kosta Makrogiannis, Niklas Nürge, Gerhard Gottschalk und Bürgermeister Dirk Breves  (es fehlen die Jurymitglieder Pia Steffenhagen-Koch und Albert Südbeck).

Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet durch das "Sax-Ensemble" der städtischen Musikschule Petershagen.



Kontakt

Stadt Petershagen
Postfach 11 20
32458 Petershagen
Telefon: 05702 822-0
Fax: 05702 822-298
E-Mail oder Kontaktformular
Internet: www.petershagen.de

Sprechzeiten

Mo. - Fr.   08:30 bis 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 bis 17:30 Uhr