Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Wir beraten Sie gerne!
Seiteninhalt

Dienstleistungen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Bauvoranfragen

Über eine Bauvoranfrage kann ein Bauherr klären, ob ein Grundstück überhaupt bebaut werden kann und darf. Man spricht hier auch von einem kleinen Genehmigungsverfahren. Dieses Vorgehen ist vor allem für Grundstücke ratsam, für die es keinen Bebauungsplan gibt. Ist dies der Fall, sollte unbedingt vor dem Grundstückskauf eine Bauvoranfrage gestellt werden!

Eine Bauvoranfrage wird schriftlich beim zuständigen Bauordnungsamt eingereicht. Welche Unterlagen dafür erforderlich sind, besagt die jeweilige Landesbauordnung. In der Regel muss mindestens ein Lageplan oder ein Auszug aus der entsprechenden Flurkarte, eine Baubeschreibung sowie Zeichnungen des geplanten Bauvorhabens eingereicht werden.

Die Bauvoranfrage kann formlos oder förmlich eingereicht werden. Für eine formlose Bauvoranfrage sind Skizzen und ein Lageplan ausreichend. Bei einer förmlichen Bauvoranfrage kann ein Bauherr einen rechtswirksamen Bauvorbescheid erwirken, der für zwei Jahre gültig ist. Demnach kann in diesem Zeitraum keine andere Aussage bezüglich einer Genehmigung des Bauvorhabens getroffen werden.

Jedoch ist eine Bauvoranfrage oder ein Bauvorbescheid noch keine Baugenehmigung. Wird später im Bauantrag ein Entwurf eingereicht, der von den Aussagen der Bauvoranfrage abweicht, so kann die Baugenehmigung für das Bauvorhaben gegebenenfalls nicht erteilt werden. Daher sollte die Bauvoranfrage von vorn herein so genau wie möglich formuliert werden.

Formulare, Merkblätter usw. ab 01.01.2019

Kein Genehmigungsverfahren ohne Formulare, Merkblätter und ähnlichem!

Im Bereich "Bauen" sind diese vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW amtlich vorgeschrieben (§ 1 Absatz 3 der Verordnung über bautechnische Prüfungen - BauPrüfVO) und im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen unter der Gliederungsnummer 23210 bekannt gemacht worden.

Hierfür besteht demnach Verwendungspflicht!

Hinweis:

  • Die mit na gekennzeichneten Formulare sind nicht amtlich vorgeschrieben; sie stellen vielmehr eine Arbeitshilfe dar.

Anzahl der einzureichenden Ausfertigungen:

  • Beachten Sie bitte, dass die in den Formularen benannten Bauvorlagen beim Kreis Minden-Lübbecke im Regelfall nur in 1-facher Ausfertigung einzureichen sind, da in der Bauaufsichtsbehörde des Kreises Minden-Lübbecke alle Bauvorlagen eingescannt werden.

    Bitte verzichten Sie
    auf Heftklammern, da diese allesamt händisch wieder entfernt werden müssen!

  • Sollten Sie noch mehr für den Umweltschutz tun wollen, können Sie auch ganz auf das Einreichen von Papier bei der Bauaufsichtsbehörde des Kreises Minden-Lübbecke verzichten.

    Informationen zu den Regeln für die
    Digitale Bauakte ITeBAU finden Sie hier.

Antrags- und Anzeigeformulare nach BauO NRW 2018:

Antragsformulare BauO NRW 2018:

 

Online-Formulare für die Bautätigkeitsstatistik:

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder betreiben das Portal Bautätigkeitsstatistik online, wo es möglich ist, entweder
  • den Erhebungsbogen für Baugenehmigungen online auszufüllen und anschließend auszudrucken,
  • sich Blanko-Erhebungsbogen für Baugenehmigungen oder Abgang auszudrucken oder
  • sich die Erläuterungen für die Baugenehmigungs- oder die Abgangserhebung auszudrucken.

Antrag auf Abweichung, Ausnahme und Befreiung BauO NRW 2018:

Baubeschreibung BauO NRW 2018:

Anzeige der Beseitigung von Anlagen BauO NRW 2018:

Anzeige der Beseitigung von Anlagen


Online-Formulare für die Bautätigkeitsstatistik:

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder betreiben das Portal Bautätigkeitsstatistik online, wo es möglich ist, entweder
  • den Erhebungsbogen für Baugenehmigungen online auszufüllen und anschließend auszudrucken,
  • sich Blanko-Erhebungsbogen für Baugenehmigungen oder Abgang auszudrucken oder
  • sich die Erläuterungen für die Baugenehmigungs- oder die Abgangserhebung auszudrucken.



Genehmigungsfreistellung § 63 BauO NRW 2018 zur Vorlage bei der Gemeinde:

Vorlage bei der Gemeinde/Stadt (Freistellungsverfahren § 63 BauO NRW 2018)

 

Online-Formulare für die Bautätigkeitsstatistik:

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder betreiben das Portal Bautätigkeitsstatistik online, wo es möglich ist, entweder
  • den Erhebungsbogen für Baugenehmigungen online auszufüllen und anschließend auszudrucken,
  • sich Blanko-Erhebungsbogen für Baugenehmigungen oder Abgang auszudrucken oder
  • sich die Erläuterungen für die Baugenehmigungs- oder die Abgangserhebung auszudrucken.

Formulare Grundstücksteilung BauO NRW 2018 / Abgeschlossenheitsbescheinigung:

Grundstücksteilung / Negativzeugnis BauO NRW 2018:

Antrag auf Abgeschlossenheitsbescheinigung:


Formulare im Abnahmewesen und für haustechnische Anlagen:

https://www.petershagen.de/Rathaus/Bürgerservice/Dienstleistungen-A-Z/Bauvoranfragen.php?FID=501.68.1&La=1&ModID=10&NavID=2703.52&object=tx%7C2703.13.1&ort=322.3
https://www.petershagen.de/Rathaus/Bürgerservice/Dienstleistungen-A-Z/Bauvoranfragen.php?FID=501.68.1&La=1&ModID=10&NavID=2703.52&object=tx%7C2703.13.1&ort=322.3
Stadt Petershagen
Postfach 11 2032458 Petershagen
05702 822-0
05702 822-298
info@petershagen.de
AlexandraStappenbeck26, Lahde
05702 822-260
05702 822-298
a.stappenbeck@petershagen.de

Zuständig

Postfach 11 20
32458 Petershagen
Karte anzeigen

Telefon: 05702 822-0
Fax: 05702 822-298
info@petershagen.de
www.petershagen.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Kontakt

Raum: 26, Lahde
Bauverwaltung
Bahnhofstraße 63
32469 Petershagen
Karte anzeigen

Telefon: 05702 822-260
Fax: 05702 822-298
a.stappenbeck@petershagen.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren