Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Kaiser-Wilhelm-Denkmal
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Mittelweserregion
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Schleuse Minden Front
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Schloß Bückeburg
Seiteninhalt

Kulinarische Botschafter Niedersachsen 2018

Ministerpräsident Stephan Weil zeichnet die „Kulinarischen Botschafter Niedersachsen 2018“ aus.

Produkte aus der Mittelweser-Region sind mit dabei.

Hannover/Nienburg. Geschmack hat Herkunft und Charakter. Regionale Lebensmittel sind buchstäblich „in aller Munde“. Ganz besonders gilt das für die Prämierungsveranstaltung des diesjährigen Wettbewerbs „Kulinarisches Niederachsen“, die am vergangenen Dienstag (12. Juni) in Hannover stattfand. Auch in der neunten Auflage erfreut sich dieser Wettbewerb großer Beliebtheit bei den niedersächsischen Lebensmittelherstellern.

Geprüft und ausgewählt wurden die jetzt ausgezeichneten Produkte von einer unabhängigen Expertenjury in der Spitzenköche, Sensorik-Experten, Marketing-Fachleute und Produktentwickler mitwirken. Alle Kulinarischen Botschafter Niedersachsen sind Lebensmittel, die sensorisch, d.h. in Geschmack, Aussehen, Geruch und Haptik, deutlich überdurchschnittlich in der jeweiligen Produktkategorie bewertet wurden und deshalb beispielgebend sind. Sie müssen meisterlich in kompromissloser Qualität hergestellt werden und dürfen keine schönenden oder verbilligenden Zusatzstoffe, Hilfs- oder Füllstoffe enthalten. Weitere Auswahlkriterien sind die Produktidee und eine authentische, transparente Produkt- und Unternehmensgeschichte. Außerdem müssen die wesentlichen namens- und geschmacksgebenden Inhaltsstoffe so weit möglich aus Niedersachsen stammen und die Produkte müssen auch in Niedersachsen hergestellt werden. Beworben hatten sich in diesem Jahre insgesamt 95 niedersächsische Unternehmen mit 170 Produkten.

53 Lebensmittelhersteller erhielten aus der Hand von Ministerpräsident Stephan Weil Urkunden für eines oder mehrere ihrer Produkte, die ab sofort das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2018“ tragen dürfen. Insgesamt wurden 67 verschiedene Produkte prämiert. „Die Auszeichnung steht für herausragende Vielfalt regionaltypischer Spezialitäten und für Genuss aus unserem Land“, sagte Weil vor gut 250 Unternehmern und Gästen der feierlichen Prämierungsveranstaltung.

Auf einem Marktplatz der Kulinarischen Botschafter stellten die erfolgreichen Unternehmen ihr Produktsortiment anschließend Branchenvertretern aus dem Lebensmitteleinzelhandel, führende Gastronomen, Wirtschaftsförderern und Touristikern vor. Auch Nienburgs Landrat Detlev Kohlmeier war erstmalig unter den Gästen. Er freute sich über die Teilnahme zweier Produzenten aus dem Landkreis Nienburg am Wettbewerb 2018. Das Bickbeernhof Café Herse in Brokeloh bekam die Auszeichnung für die „Heiße Beere“, ein Frucht-Glühwein mit 11 Vol. %. Ein originelles Produkt – auch im Sommer! Weiterhin der „Bolsehler Knüppel“, eine luftgetrocknete Mettwurst aus Schweinefleisch, hergestellt von der Landfleischerei Rode in Husum. Bemerkenswert sind laut Jury die feine Pfeffernote und die handwerkliche Optik.

Weitere Preisträger 2018 aus der Mittelweser-Region sind das „Bio-Haselnussöl“ der Wesermühle GBR aus Thedinghausen. Ein erstklassiges Speiseöl aus gerösteten Haselnüssen aus einer kleinen Bio-Ölmühle vor den Toren Bremens und der Holunderbeeren Gelee vom Hof Bockhop aus Asendorf – ein Top-Produkt hinsichtlich Farbe, Glanz und Konsistenz. Das Aroma besticht mit einem perfekten Säure-Süße-Spiel.

Die Kulinarischen Botschafter der vergangenen Jahre aus der Mittelweser-Region sind das Kaltgepresste Leindotteröl (2013) der Wesermühle GbR aus Thedinghausen, der Warper Büffelweißer (Botschafter 2015) vom Wasserbüffelhof Warpe, 100 Frucht Erdbeer (Botschafter 2010) der Göbber GmbH & Co. KG aus Eystrup, Grimmi Kümmelquark (Botschafter 2012) und Rökjes-Räucherkartoffeln (Botschafter 2015) beides vom Milchhof Grimmelmann GbR aus Schweringen, Spargel süß-sauer Nr. 2 (Botschafter 2012) vom Hof Sürie aus Steimbke-Lichtenhorst, Holunderlikör (Botschafter 2015) und Wildrosenblüten-Sirup (Botschafter 2014) vom Hof Bockhop aus Asendorf, Vilsa Chardonnay Traubenschorle (Botschafter 2014), Vilsa Spritzer Himbeer (Botschafter 2015), Vilsa Mineralwasser leichtperlig (Botschafter 2016) und Vilsa Rhabarber (Botschafter 2017) der Firma Vilsa-Brunnen Otto Rodekohr GmbH & Co. KG aus Bruchhausen-Vilsen, Original Wasserburg Dressing Rucola (Botschafter 2014) der +7 Grad GmbH aus Weyhe, Blaubeerkonfitüre „Blaumelade“ (Botschafter 2016), Bio-Beerenkompott und das Salatdressing „Blaue Liebe“ (Botschafter 2017) des Bickbeernhof Café Herse aus Brokeloh, gereifte Ziegenmilchfrischkäsepyramide (Botschafter 2016) vom Ziegenhof La Chèvrerie in Lichtenhorst, der Bunkemühler Schnittkäse – natur/alt (Botschafter 2017) der Hofkäserei Derboven GmbH & Co. KG aus Warpe und der Asendorfer Premium Sahneschichtkäse - handgeschöpft (Botschafter 2017) der Molkerei Grafschaft Hoya e.G. in Asendorf.

Der Wettbewerb „Kulinarisches Niedersachsen“ ist ein Erfolgsmodell. Seit 2010 haben niedersächsische Lebensmittelhersteller rund 1.300 Lebensmittel zur Begutachtung und Verkostung eingereicht. Rund 300 Produkte wurden seither ausgezeichnet. Das Zeichen „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ wird zunehmend auch im Lebensmitteleinzelhandel beachtet. Es steht für Exzellenz, regionale Herkunft und Produktverantwortung. „Die Themen Kulinarik und regionale Produkte werden auch touristisch immer wichtiger, wir freuen uns daher über die zahlreichen Kulinarischen Botschafter aus unserer Region“, ergänzt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH abschließend.

Weitere Informationen: www.kulinarische-botschafter-niedersachsen.de

                                                                                                                                                                                                                                                            


 

Kontakt

Sabine Beier
Raum: 1, Petershagen
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus - Tourist-Information
Schloßfreiheit 2-4
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-157
Fax: 05702 822-198
E-Mail oder Kontaktformular
Petra Rodenbeck
Raum: 2, Petershagen
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus
Schloßfreiheit 2-4
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-155
Fax: 05702 822-198
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Tourist-Information

montags und donnerstags
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 17:30 Uhr

dienstags, mittwochs und freitags
08:30 bis 12:30 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gern telefonisch bzw. per E-Mail kontaktieren!

Sprechzeiten Frau Rodenbeck

Mo. - Fr.   08:30 bis 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 bis 17:30 Uhr