Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Kaiser-Wilhelm-Denkmal
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Mittelweserregion
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Schleuse Minden Front
  • Aktuelles aus der Mittelweserregion - Slider Schloß Bückeburg
Seiteninhalt

Bunter Strauß an Gästeführungen in der Mittelweser-Region

Region bietet vielfältiges Angebot

Nienburg/Weser „Gästeführungen - Alles auf einen Blick“, so heißt die Broschüre der Mittelweser-Touristik GmbH. Mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit dem eigenen Bus und sogar mit dem Segway oder Rollator: Ein bunter Strauß mit insgesamt 147 Führungen zu den verschiedensten Themenbereichen der Städte, Flecken, Samtgemeinden und Gemeinden innerhalb der Mittelweser-Region sind in der Broschüre aufgeführt. Darunter befinden sich spannende Titel, wie z.B. „Schlossgeflüster im Grafenschloss“, „Fährmann, hol öwer“ oder „Zuckerbäckers Liebling“, die neugierig machen. Ob Rundgänge durch sehenswerte Innenstädte, Stadtteile oder Dörfer, durch historische oder moderne Gebäude oder Rundtouren mit dem Fahrrad durch herrliche Natur – für viele Interessenbereiche haben die Gästeführer Informationen vorbereitet.

In der Stadt Achim z.B. dreht sich bei der Stadtführung „Honigkuchen und Zigarren“ alles um die frühere Honigkuchen- und Zigarrenproduktion, um Stadtgeschichte und wie die Hexentreppe zu ihrem Namen kam. Eine unterhaltsame Zeitreise durch das Schloss Erbhof bei der die „Herzogin Christine erzählt“, wird u.a. in der Samtgemeinde Thedinghausen angeboten. Und eine Wanderung oder Fahrradtour durch Moor und Heide „Auf Erlkönigs Spuren“ kann beispielsweise in der Samtgemeinde Steimbke gebucht werden. In der Gemeinde Weyhe führt u.a. eine Gästeführung in Niedersachsens größtes Privattheater. Sie trägt den Titel „Hinter den Kulissen des Weyher Theaters“. „Rapunzel und Maßliebchen – Vergessene Wildkräuter neu entdecken und genießen“ - das ist Thema einer Führung im Flecken Steyerberg. Dazu gibt es Wissenswertes, Rezepte und Kostproben quer durch den ländlichen Garten. Die Stadt Rehburg-Loccum wartet u.a. mit der Gästeführung „Zuckerbäckers Liebling“ auf, bei der Wirtin Anni Geschichte und Geschichtchen, die sich um das Städtchen ranken, frei heraus mit Herz und Schnauze erzählt. In der Stadt Petershagen wird beispielsweise „Auf der Storchenroute – dem Storch ins Nest geschaut“. Eine Gästeführung zum Thema „Schleuse“ wird z.B. in der Gemeinde Dörverden angeboten. Zum Thema „Von Bären (k)eine Spur“ geht es in der Stadt Nienburg u.a. auf einen Stadtrundgang, bei dem die Besucher die Sehenswürdigkeiten entlang der Bärenspur kennenlernen. „Das Golddorf Brokeloh entdecken und erleben“ – Geführte Rad- und Wandertour auf den Spuren von Hermann Löns“, das wird z.B. in der Samtgemeinde Mittelweser angeboten. Und in der Samtgemeinde Marklohe können Interessierte u.a. eine Kirchenführung in der St. Clemens-Kirche machen. Eine Erlebnisführung „Zeitreise ins frühe Mittelalter: Donarkeulen & Rüsselbecher“ wird u.a. in der Samtgemeinde Liebenau angeboten. In Tracht nach original Liebenauer Funden gibt es einen Einblick in das Leben der Altsachsen im Bereich des sächsischen Gräberfeldes Liebenau/Steyerberg. Und den Flecken Langwedel entdecken können Besucher auf einem der Spaziergänge mit „Mine Cordes“. Von Treidelpfaden, Furten, Flößen, Fähren, Schleusen und versunkenen Schiffen – davon handelt die Radtour „Fährmann, hol öwer“, die auf beiden Seiten der Weser zwischen Schweringen und Drakenburg in der Samtgemeinde Heemsen angeboten wird. In der Samtgemeinde Grafschaft Hoya geht es u.a. auf eine „Märchenhafte Mondscheintour durch die Altstadt Hoyas“ auf der Schäfer Heinrich und seine Weggefährten zu einem Rundgang mit kleinen Überraschungen einlädt. „1000 Schritte durch Alt Bruchhausen“ – so heißt eine der Führungen in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Hier erfährt der Teilnehmer über 800 Jahre Geschichtliches von Herzögen, Grafen und Prinzessinnen. Auch das Niedersächsische Kleinbahnmuseum in Bruchhausen-Vilsen kann besucht werden.

Rundgänge mit dem Nachtwächter beim Schein der Laterne werden in Nienburg und Petershagen sowie in Bruchhausen-Vilsen angeboten. Führungen für Blinde oder Sehbehinderte gibt es in Nienburg, Petershagen sowie in Achim und eine Rollatorenführung „Mit dem Rollator auf der Bärenspur“ steht in der Stadt Nienburg auf dem Programm. Und speziell für die Kleinen gibt es mancherorts Kinderführungen mit kindgerechten Erklärungen.

Um weitere Details zu den Gästeführungen, Rundgängen und -touren zu erfahren, wird die Broschüre mit den jeweiligen Kontaktadressen vervollständigt.




 





Die Broschüre ist kostenfrei erhältlich bei der:

Mittelweser-Touristik GmbH
Lange Straße 18
31582 Nienburg
Tel. (0 50 21) 917 63-0, Fax (0 50 21) 917 63-40
E-Mail: info@mittelweser-tourismus.de
Internet: www.mittelweser-tourismus.de

Kontakt

Sabine Beier
Raum: 1, Petershagen
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus - Tourist-Information
Schloßfreiheit 2-4
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-157
Fax: 05702 822-198
E-Mail oder Kontaktformular
Petra Rodenbeck
Raum: 2, Petershagen
Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus
Schloßfreiheit 2-4
32469 Petershagen
Telefon: 05702 822-155
Fax: 05702 822-198
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Tourist-Information

montags und donnerstags
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 17:30 Uhr

dienstags, mittwochs und freitags
08:30 bis 12:30 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gern telefonisch bzw. per E-Mail kontaktieren!

Sprechzeiten Frau Rodenbeck

Mo. - Fr.   08:30 bis 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 bis 17:30 Uhr